Ausstellungen

2024

1. - 26.
Mai

RETROSPEKTIVE Ursula Bierther
mit Weggefährtinnen

Saisonstart und
Ausstellungseröffnung:
Mi, 1. Mai 2024, 15 Uhr
Geöffnet sonntags 11-18 Uhr und nach Vereinbarung

Anlässlich ihres 80sten Geburtstages präsentiert die Gründerin und Künstlerin des Atelierhof Werenzhain einen Querschnitt ihrer Arbeiten. Eingeladen sind ebenso die Weggefährtinnen Petra Schober, Rena Lux, Verena Franke, Roswitha Baumeister, Luisa Landsberg, Ute Wigand, Renate Hampke, Ingrid Gans, Iris Stöber, Simone Schmidt, Traude Bührmann, Valentina Ljachowitsch, Edda Krullmann, Gudrun Fischer-Bomert, Michaela van den Driesch mit ihren Werken.

2024

2 - 30.
Juni

LEICHT – FEST – Spiel der Gegensätze

Objekte im Raum
von Helga Wagner & Ute Wennrich

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 2. Juni 2024, 15 Uhr

Helga Wagner und Ute Wennrich treten in ihrer Ausstellung LEICHT – FEST in einen Dialog sowohl in der Stofflichkeit der gezeigten Werke als auch in deren künstlerischen Aussagen.

Helga Wagners Arbeiten sind leicht und fragil, Zeichen und Zeichnungen aus Kupferdraht. Sie ragen von der Wand in den Raum, schweben von der Decke, stehen skulptural auf Podesten. Sie verändern sich mit dem Licht und dem Perspektivwechsel der Betrachter.

Bei den Objekten aus Glasperlen Ute Wennrichs entsteht trotz der Materialfestigkeit eine Leichtigkeit durch deren farbliche Transparenz. Bei verschiedenen Lichtstimmungen zeigen sich diese Glasobjekt immer wieder anders und neu.

2024

7. Juli –
25. August

ZWIESPRACHE

Malerei, Keramik und Skulptur
von Ulrike Hogrebe und Peter Kröning

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 7. Juli, 15 Uhr

Die Skulpturen von Peter Kröning sind mehrdeutige Bild-Ausschnitte, die den Betrachtern Raum
für ihre ganz persönlichen Assoziationen lassen. Jede Geschichte hat mindestens zwei Seiten.

Ulrike Hogrebe pendelt in ihren panoramahaften Formaten zwischen Realismus und Reduktion, wobei sie immer im fantasievoll Erlebbaren ankert.

2024

1.  – 29.
September

ZWEIERLEI

Malerei und Fotografie
von Doris Schmidt (Malerei), Verena Franke (Fotografie)

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1. September, 15 Uhr

Die Berliner Künstlerin Doris Schmidt malt abstrakt, es zieht sie zur Farbe. Motor und Inspiration ihrer künstlerischen Arbeit sind das Experimentieren mit Farben, Formen, Räumen und Perspektiven.
Verena Franke zeigt Arbeiten, die über einen Zeitraum von 20 Jahren entstanden sind. Fotografie und Assemblage ergänzen und verbinden sich und spielen mit den Themen Sammeln, Bewahren, Präsentieren.

 

 

2024

6.  – 27.
Oktober

RETROSPEKTIVE und ARCADIA

Magy Imoberdorf / Retrospektive – Objekte, Textiles (Galerie) und Leon Schlemminger / Arcadia – immersive multimediale Ausstellung, Fotografie, Audio, Video (Saal)

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 6. Oktober, 15 Uhr

Magy Imoberdorf: Die Künstlerin, die in Berlin und Brasilien lebte, verstarb während der Planung der Ausstellung im März 2024. Wir haben uns in Rücksprache mit der Familie entschieden, die Ausstellung dennoch durchzuführen.

Leon Schlemminger: Arcadia ist ein Tagtraum von unberührter Natur und stiller Harmonie. Die Fantasie eines Idylls, niemals erreichbar und für immer verloren. Es ist die Flucht in Einsamkeit und Isolation. Leon Schlemminger erkundet verschiedene Landschaften durch Licht, Farben, Bewegung und Klang. Ausschlaggebend für den Charakter dieses Projekts sind Experimente mit diversen Beleuchtungs- und Fototechniken sowie Nachbearbeitungsverfahren.